Club für den Mops e.V. - CfdM
Einen Mopswelpen sollten Sie aus Tierschutzgründen nur vom Mopszüchter im VDH kaufen.


Navigation
Über den CfdM
up down
Mops Züchter / Deckrüden
up down
Mops Welpen / Wurf- & Deckmeldungen
up down
Verschiedenes
up down
Mops Züchter nach Region
up down
Termine Mops Belastungstest

14.05.2017 in Heiningen

09.07.2017 in Neresheim-Stetten

Anmeldung und Informationen über die CfdM Geschäftsstelle unter Tel. 07762/806 677.

Anmeldeformulare (BT und ZZP) finden Sie unter Formulare und Downloads.

Mops Belastungstests bei Kollegialvereinen

Unser Kollegialverein "Verband Deutscher Kleinhundezüchter (VK)" veranstaltet zu folgenden Terminen einen Belastungstest für den Mops:

23.10.2016 in Hamburg

Mitglieder des CfdM können an den VK Belastungstests teilnehmen, diese werden vom Club für den Mops selbstverständlich voll anerkannt.

Anmeldungen zu diesem BT-Termin sind an unsere Zuchtleitung zu richten. Von dort werden die Anmeldungen an die Belastungstest-Beauftragte des VK weitergeleitet.
 

Mops Belastungstest im Club für den Mops - CfdM


Bevor ein Mops im CfdM/VDH zur Zucht eingesetzt werden darf, muss dieser einen Mops Belastungstest (Termine siehe rechts, Anmeldeformulare unter Formulare & Downloads) erfolgreich bestanden haben. Eine erfolgreiche Zuchtzulassungsprüfung allein reicht nicht aus um eine Zuchtzulassung zu erhalten. Beide Prüfungen sollen sicherstellen, dass nur gesunde Möpse am Zuchtgeschehen im Club für den Mops / VDH teilnehmen.

Deutscher Mopsclub Belastungstest Mops

Termine für einen Belastungstest sind in die kühlere Jahreszeit (vorzugsweise 15 - 20 Grad Celsius) zu legen. Bei Temperaturen über 25 Grad könnte bei einem Mops bereits ein Verstoß gegen § 3 Tierschutzgesetz vorliegen.

Selbstverständlich wird vom Club für den Mops auch ein Belastungstest von einem anderen dem VDH angeschlossenen Mitgliedsverein anerkannt (DfB Zuchtzulassung, Nr. 7, Abs. 4). Die drei dem VDH angeschlossenen zuchtbuchführenden Vereine für die Hunderasse Mops (CfdM, VK, DMC) führen den Belastungstest aktuell nach identischen Standards durch, daher gibt es keinen sachlichen Grund einen Belastungstest von einem anderen VDH Verein nicht anzuerkennen. Alles andere wäre eine unnötige Einschränkung und Bevormundung der Mopszüchter im VDH bzw. der Vereinsmitglieder.

Ein Belastungstest der vereinsübergreifend anerkannt wird, erhöht zudem die Anzahl möglicher Termine für einen Belastungstest deutlich und kann mögliche Anfahrtstrecken zum Veranstaltungsort erheblich verkürzen.

Durch diese vereinsübergreifende Anerkennung des Belastungstests möchte der Club für den Mops auch einen möglichst großen Genpool der Rasse Mops innerhalb des VDH sicherstellen. Bei Nichtanerkennung von Belastungstests anderer VDH-Mitgliedsvereine würde sich der Genpool innerhalb des VDH drastisch verkleinern, da dann nur jeweils der vereinsinterne Genpool zur Zucht zur Verfügung stehen würde. Dies kann jedoch nicht Ziel der Zuchtbestrebungen für die Zucht von gesunden Rassehunden sein. Eine möglichst große genetische Vielfalt ist unstrittig für jede Zuchtstrategie elementar.

Die ordnungsgemäße Durchführung der Belastungstests im Sinne des Dachverbands VDH wird durch die VDH-Vereine und einen unabhängigen Tierarzt vor Ort sichergestellt, daher ist es bei der Anerkennung eines Belastungstests für den Club für den Mops völlig unerheblich welcher zuchtbuchführende VDH-Mitgliedsverein Veranstalter von einem Belastungstest ist.
 

Der Ablauf beim Belastungstest im Club für den Mops / VDH

Der Belastungstest (BT) im Club für den Mops beginnt für jeden einzelnen Hund mit der Prüfung und Kontrolle der erforderlichen Unterlagen vor Ort und der Entrichtung der Gebühr für den BT.

Der durchführende Tierarzt vor Ort prüft anschließend folgende Punkte:
  • augenscheinlicher Gesundheitszustand, Gewicht und Identität des Hundes
  • Herz-/Atemfrequenz und Atemgeräusch in Ruhe
  • Herz-/Atemfrequenz und Atemgeräusch unmittelbar nach Belastung ( 1km Wegstrecke in 10 Minuten)
  • Herz-/Atemfrequenz und Atemgeräusch nach 5 und 10 minütiger Erholung, ggf. nochmals nach 15 minütiger Erholung
Der Belastungstest ist bestanden, wenn sich Herz- und Atemfrequenz nach spätestens 15 Minuten nach der Belastung wieder normalisiert haben. Der Tierarzt vor Ort entscheidet alleinverantwortlich darüber, ob der Belastungstest bestanden worden ist.

Die genauen Einzelheiten zur Durchführung eines Belastungstests im Club für den Mops / VDH sind der Zuchtordnung und den entsprechenden Durchführungsbestimmungen zu entnehmen.
 
Regelwerk für den Belastungstest, zum Öffnen anklicken
up down

Free counters!
Club für den Mops - CfdM - www.cfd-mops.de - Mopswelpen vom Mopszüchter im VDH - Vereinssitz: Bannweg 2, 79664 Wehr, Tel. 07762/806 677